Endlich verlorenen Boden gutmachen

Ursula Pfäfflin-Nefian (Kreisrätin) und Sigi Hagl (Landesvorsitzende)

Unter diesem Motto fand am 11. März im Bayerischen Landtag die Kommunalpolitische Fachtagung der Grünen Landtagsfraktion zum Flächensparen statt. Unsere beiden grünen Kreisrätinnen Ursula Pfäfflin-Nefian und Ruth Halbritter waren auch nach München gefahren, um daran teilzunehmen.

Pro Tag werden in Bayern 13,1 ha in Siedlungs- und Verkehrsfläche umgewandelt. Das heißt, dass pro Tag eine Fläche von 18 Fußballfeldern versiegelt wird. Wir fordern mehr grün und wollen den Flächenfraß stoppen. Und was gegen Flächenfraß hilft? Zum Beispiel ein Flächenzertifikatehandel, wie ihn das Umweltbundesamt schon erfolgreich im Rahmen eines Planspiels getestet hat.

Hier das Programm der Kommunalpolitischen Fachtagung im Überblick.

Martin Stümpfig (MdL) und Ruth Halbritter (Kreisrätin)

Antrag zur Sicherung des Trinkwassers im Landkreis - Stellungnahme zur Ablehnung des Antrags

27.05.2016

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragte im Februar 2016 die Inauftraggabe eines interdisziplinären Konzepts zur Trinkwassersicherung durch den Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim. Auf der gemeinsamen Sitzung von Kreis­ausschuß und Ausschuß für Regionalentwicklung des Kreistages wurde der An­trag zum Trinkwasserschutz denkbar knapp mit 7 zu 6 Stim­men abgelehnt. Kreisrätin Ursula Pfäfflin-Nefian hat hierzu eine Stellungnahme verfasst.

Zur Stellungnahme

Zum Antrag

Antrag zur ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuung

20.02.2016

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Erstellung eines Leitfadens für die ehrenamtlichen Initiativen und Helferkreise in den Gemeinden.

Zum Antrag

Antrag für geschützten Bereich in Notunterkünften für Flüchtlinge

20.02.2016

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt zum Schutz von Frauen und Kindern in den beiden Notunterkünften im Landkreis einen eigenen Schlafbereich und einen geschützten Aufenthaltsraum.

Zum Antrag

Antrag zur Sicherung des Trinkwassers

19.02.2016

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt die Inauftraggabe eines interdisziplinären Konzepts zur Trinkwassersicherung durch den Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim.

Zum Antrag

Antrag zu den Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TISA

Anfrage zur schulischen Situation von Flüchtlingskindern und -jugendlichen

13.11.2015

Der große Bedarf an schulischer Integration von Flüchtlingskindern und -jugendlichen stellt an alle betroffenen Institutionen große Anforderungen. Um die Situation besser einschätzen zu können, stellt die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen verschiedene Anfragen an die Verwaltung.

Zur Anfrage

Die Schere im Kopf

Unwürdiges Abwürgen der Diskussion um TTIP, CETA und Co im Neustädter Kreistag

12.12.2014

Um es vorweg zu sagen: es war keine Sternstunde der Demokratie, was sich bei der letzten Kreistagssitzung vor der Winterpause abspielte. Es war der unwürdige Abschluss einer monatelangen Auseinandersetzung. Worum ging's? Zum Bericht über die Kreistagssitzung

Antrag auf Übernahme der Kosten für eine/n weitere/n Schuldnerberater/in

21.09.2014

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass die Personalkosten für eine zweite Beratungskraft der Schuldnerberatung des Diakonischen Werks in Neustadt a. d. Aisch vom Landkreis übernommen werden.

Zum Antrag

Antrag auf Vorlegung der Schülerzahlen

20.07.2014

Die Kreistagsfraktion von B90/Die Grünen beantragt, dem Kreistag eine detaillierte Aufstellung der Entwicklung der Schülerzahlen der letzten Jahre sowie der zu erwartenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren vorzustellen.

Zum Antrag

Antrag auf Beitritt des Landkreises zur "Streuobst Mittelfranken-West e.G"

07.06.2014

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass der Landkreises Neustadt a. d. Aisch - Bad Windsheim der Saftinitiative "Streuobst Mittelfranken-West e.G" beitreten möge.

Zum Antrag

Antrag auf Aufnahme eines Personalausschuß

02.05.2014

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt, dass der Kreistag einen weiteren Ausschuß "Personalausschuß" in § 36 der Geschäftsordnung des Landkreises Neustadt a. d. Aisch - Bad Windshheim aufnehmen möge.

Zum Antrag

Anfrage der Kreistagsfraktion: Angemessenheit der Kosten der Unterkunft im Landkreis

Am 3.2.2012 hat die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen eine Anfrage nach der Angemessenheit der Kosten der Unterkunft im Landkreis Neustadt/A.-Bad Windsheim gestellt. Dabei stellte sich heraus, daß bis zu 43 Prozent der Hilfeempfänger nach dem SGB II zu wenig für Miete und Heizung bekommen. Daraufhin beschloß der Landkreis Neustadt Aisch - Bad Windsheim die Angemessenheitsgrenzen zum 1.1.2013 zu erhöhen.

Mehr

Ansbacher Grüne abgeschreckt vom Beispiel Uffenheim

Wegen der geplanten Entstehung eines Gewerbegebietes bei Feuchtwangen, besuchte die Grüne Kreistagsfraktion des Landkreises Ansbach das Gewerbegebiet Uffenheim-Langensteinach. Dort ließen sich die Grünen des Nachbarlandkreises die Gefahren und Probleme erläutern, die ein Neubau eines Gewerbegebietes mit sich bringen kann.

 

Zum Zeitungsbericht der FLZ

Stellungnahme zur künftigen Wertstofferfassung im Landkreis

In einem Schreiben an den Landrat Schneider bezog die Kreistagsfraktion von Bündnis90'/Die Grünen Stellung zugunsten des aktuellen und bewährten Bringsystems zur Wertstofferfassung.

 

Zur Stellungnahme

Stellungnahme zu Straßenbauprojekten des Freistaates und zur Förderpraxis

Umdenken im Straßenbau gefordert

Kritik der Kreistagsfraktion Bündnis 90'/Die Grünen an den Straßenbauplänen der Staatsregierung und an der Förderpraxis für Kommunen

 

Zur Stellungnahme

Besuch der Dreifachsporthalle in Herrieden

22.02.2012/k-lo 

Im Zusammenhang mit dem Schreiben der Grünen Kreistagsfraktion über eine höchst energetisch effiziente Bauweise der Berufschule in Neustadt an der Aisch besuchten, auf Einladung der Grünen Kreistagsfraktion, Landrat Walter Schneider, zusammen mit den Kreisräten der Grünen die Dreifachturnhalle in Herrieden. Diese Sporthalle wurde nach dem Passivhausprinzip errichtet.

Siehe auch...

 

Konzessionsvergaben für Stromnetze im Vorfeld gründlich prüfen

Überall im Landkreis werden in diesem oder nächsten Jahr die Konzessionsverträge für die Stromnetze der Gemeinden neu vergeben. Zu wenig wird allerdings in diesen Wochen und Monaten darüber nachgedacht, ob man nicht selbst die gemeindeeigenen Netze übernehmen sollte. Auf Dauer würde sich diese Entscheidung aber in mehrfacher Hinsicht lohnen:

weiterlesen...